Erste alpenländische Lammfleischprämierung

Bei der ersten alpenländischen Lammfleischprämierung war Südtirol erfolgreich vertreten.

Die Bergschafzuchtverbände des Alpenraumes veranstalten eine gemeinsame Prämierung für Lammwürste roh oder geräuchert aus bäuerlicher und gewerblicher Produktion.

Ziel des Wettbewerbes ist es, sowohl bäuerlichen wie auch gewerblichen Produzenten eine objektive Möglichkeit für einen Produktvergleich zu bieten. Aus den verschieden Lammrohwürste und Lammhauswürsten aus Bayern, allen österreichischen Bundesländern und aus Südtirol wurden die drei Besten prämiert.

Die sensorische Beurteilung erfolgte durch eine unabhängige Fachjury und umfaßte die Bereiche Aussehen wie Farbe und Zusammensetzung, die Konsistenz und Viskosität, den Geruch und vor allem den Geschmack.

 

Für Südtirol nahm Herr Josef Überbacher vom Lechnerhof in Rodeneck erfolgreich teil. Er erzielt mit seinen bäuerlichen Lammwürsten den dritten Platz und wurde mit der Bronzemedaille prämiert.

Der Verband der Südtiroler Kleintierzüchter gratuliert Herrn Überbacher für seinen außerordentlichen Erfolg.

Fotos

Ergebnisse