Tiroler Bergschaf

Beschreibung

Der Ursprung geht auf das Steinschaf und das Bergamaskerschaf zurück. Es ist ein fruchtbares, schlichtwolliges, widerstandsfähiges und genügsames Schaf, das in der Lage ist auch extreme Almen zu nutzen.

Tiroler Bergschaf

Allgemeines Zuchtziel:

Ausbildung der muskelreichen Körperteile, insbesondere Schulter, Rücken und Keule, um eine zufriedenstellende Fleischausbeute zu erzielen.

  • Körperbau:  mittel bis großrahmiges weißes Schaf
  • Kopf: geramst, hornlos, edel pigmentfrei. Widder pigmentfrei. Weibliche Schafe mit braunem Pigment II: klasse.
  • Ohren: lange, breite Hängeohren, die beim ausgewachsenen Tier mindestens zum Maulwinkel  und höchstens bis zum Ende des Unterkiefers reichen.
    Alte Widder sollen beiderseits zur Nase hin eine charakteristische, kräftige Faltenbildung der Gesichtshaut zeigen.
  • Vorderhand: breite und schräggestellte Brust, gut bemuskelte Schulter, breiter und runder Widerrist. Der Rücken soll gut gespannt, breit und rund sein.
  • Die Rippenwölbung gut ausgebildet. Das Becken mittellang bis lang, breit und nicht zu stark abfallend. Die Beine sollten nicht zu grob und die Stellung korrekt sein, wobei die Hinterbeine leicht gewinkelt sind. Mittellange tragfähige Fesseln mit harten Klauen. Widder mit schwachen Fessln werden ausgeschlossen.
  • Das Euter soll gut aufgehängt, milchreich, drüsig und gut melkbar sein. Die Zitzen sollen korrekt gestellt und nicht zu groß sein.
  • Die Hoden sollen aufgehängt sein. Zu lange Hoden sind unerwünscht.
  • Wolle : Anzustreben ist ein einheitliche Wollkleid, mit schlichtwolligem reinweißem Vlies mit einer Länge von 6 – 8 cm bei zweimaliger Schur. Zu feine Merinowolle ist unerwünscht.
  • Der Kopf hat eine Tschaupe. Stark Unterbrochene, Stichelhaarige Widder werden ausgeschlossen.
  • Gewicht:
    Widder von 8 Monaten bis 2 Jahre       55 – 70 kg gewünscht, nach oben offen
    Widder über 2 Jahre                            80 – 120 kg
    Das Gewicht gilt als Richtwert.
  •  Fruchtbarkeitsleistung:

Alter                                       Lammung

18 Monate                                       1

3 Jahre                                            3

4 Jahre                                            5

5 Jahre                                            6

  •  Mängel: Birkauge, Saumaul, Fischmaul, Hornansatz, grober Stellungsfehler, Grieshaarigkeit (tote Haare ).

Rassenbeschreibung Tiroler Bergschaf

 

Stand März 12